SMA gründet Joint Venture Elexon für sauberes Laden von Elektrofahrzeugen

1. August 2019 - 3 minutes read

Das hessische Photovoltaik-Unternehmen diversifiziert sein Geschäft weiter. Mit Aixcontrol und Aix ACCT Charging gründete SMA nun ein Gemeinschaftsunternehmen, das europaweit schlüsselfertige Lösungen für Ladeinfrastrukturen von Fahrzeugflotten anbieten will.Die SMA Solar Technology AG ist künftig auch auf dem Feld der Elektromobilität unterwegs. Am Donnerstag verkündete das hessische Unternehmen die Gründung eines Joint Ventures Elexon mit Aixcontrol und Aix ACCT Charging. Die Partner wollten in dem Gemeinschaftsunternehmen ihre Kompetenzen im Bereich Elektromobilität bündeln, um künftig schlüsselfertige Lösungen für die Planung, die Installation und den Service von effizienten Elektrofahrzeug-Ladeparks aus einer Hand anzubieten. Auch Industrielösungen für Ladeparks und Großflotten stünden aufgrund der Fertigungskapazitäten und Erfahrungen im Fokus, hieß es weiter.
„Mit der Gründung des Gemeinschaftsunternehmens Elexon sind wir in der Lage, den Ausbau der Ladeinfrastruktur für eine nachhaltige Elektromobilität zu beschleunigen und individuelle Mobilitätsanforderungen zu bedienen“, erklärte SMA-Vorstandssprecher Jürgen Reinert. SMA bringt in das Joint Venture seine Erfahrungen für Photovoltaik-Systemtechnik, Batteriespeicher und ganzheitliches Energiemanagement und erneuerbaren Energien ein, die Partner im Bereich Ladeinfrastruktur. „Mit einem Team aus Experten der drei Unternehmen erhöhen wir sowohl das Innovationstempo als auch die Effizienz in diesem Bereich“, so Reinert weiter. Die Zukunftsthemen Elektromobilität und Ladeinfrastruktur bieten seiner Ansicht nach attraktive Geschäftschancen.
„Wir sehen mit dem neugegründeten Joint Venture europaweit ein riesiges Potential für die elektrische Mobilität der Zukunft“, sagt Dr. Stephan Tiedke, Geschäftsführender Gesellschafter von Aix ACCT. Das Unternehmen hat unter anderem die Ladeinfrastruktur für die Deutsche Post entwickelt, die einer der Vorreiter in Sachen Elektromobilität hierzulande ist. Aixcontrol wiederum hat Know-how bei der Entwicklung von DC-Ladesäulen, die ein schnelles „Volltanken“ der Elektroautos ermöglichen. „DC-Ladesäulen von 22 KIlowatt bis in den Megawattbereich werden zukünftig das Rückgrat der Elektromobilität bilden“, erklärte dessen Geschäftsführender Gesellschafter Jochen von Bloh.
Genau auf solche Lösungen werde Elexon setzen und diese mit Photovoltaik-Anlagen koppeln. Durch die Kopplung mit Speichersystemen soll zudem sichergestellt werden, dass die vorhandene Netzanschlussleistung für die unterschiedlichen Anforderungen des Ladens von Elektrofahrzeugen bestmöglich genutzt werden kann. Ein dynamisches Lademanagement werde zudem sicherstellen, dass alle Fahrzeuge an den Standorten jederzeit optimal versorgt würden.
Quelle: PV-Magazin
Link: SMA gründet Joint Venture Elexon für sauberes Laden von Elektrofahrzeugen

Tags: