Smart Power schließt Liefervertrag mit Sungrow

27. Juni 2019 - 2 minutes read

Die bestellten Energiespeichersysteme haben eine Leistung von 30 Megawatt und eine Kapazität von 30 Megawattstunden. Der bayerische Projektierer will die Speicher in verschiedenen Anlagen verbauen.Smart Power und Sungrow haben die Lieferung von Energiespeichersystemen mit 30 Megawatt Leistung und 30 Megawattstunden Kapazität vereinbart. Die Systeme seien für verschiedene Projekte bestimmt, für die es bereits feste Aufträge gebe, hieß es von Smart Power auf Nachfrage von pv magazine. Mit solchen Rahmenverträgen – gerade bei namhaften Herstellern – sei eine Verkürzung der allgemein recht langen Lieferzeiten für die Kunden zu erreichen. Smart Power könne damit die Projekte auch schnell abwickeln.
Von Sungrow heißt es, dass die Speicher für Projekte mit jeweils 10 Megawatt/10 Megawattstunden bestimmt seien, bei denen die Systeme für Netzdienstleistungen eingesetzt würden. Die Speicher von Sungrow hätten bereits unter Beweis gestellt, dass sie entsprechend der lokalen Anforderungen funktionierten, so das chinesische Unternehmen weiter. „Wir haben die Partnerschaft mit Sungrow vor zwei Jahren begonnen und waren von ihrer Professionalität und Flexibilität bei den unterschiedlichsten Anforderungen überzeugt“, ergänzte Ulrich Bürger, CTO von Smart Power.
2016 ist Sungrow eine Speicher-Partnerschaft mit Samsung eingegangen. Die Nutzung der Samsung-Zellen in den Sungrow-Speichern hebt auch Smart Power als besonderes Plus für die Wahl hervor. „Smart Power hat schon einige Erfahrungen mit unterschiedlichen Herstellern und Zellchemie-en gemacht. Mit den Samsung-Zellen gab es bisher eigentlich praktisch nur positive Erfahrungen in den Projekten“, erklärte Hans Urban, Sprecher des bayerischen Speicherunternehmens. Es seien bisher keine „Früh-Ausfälle“ oder Anzeichen vorzeitiger Alterungen festgestellt worden – weder bei den internen Test noch in den zahlreichen Projekten, die Smart Power deutschlandweit mit dieser Art der Zellen realisiert hat. „Auch der technische Fortschritt fließt immer zeitnah in die Serienprodukte ein, was sich insbesondere in einer immer wieder erfreulichen Steigerung der Energiedichte und entsprechenden Innovationsschritten ausdrückt“, so Urban weiter.
Quelle: PV-Magazin
Link: Smart Power schließt Liefervertrag mit Sungrow

Tags: