EuPD Research: Cloud- und Communitytarife mehrheitlich nicht günstiger als Ökostromtarife

11. Juni 2019 - 2 minutes read

Nur vier von zehn Angeboten sind gegenwärtig günstiger als normale Ökostromtarife. Entscheidend aus Sicht der Analysten ist die richtige Auslegung bei Photovoltaik-Anlage und Speichergrößen.Cloud- und Communitytarife sprießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. EuPD Research hat deren Wirtschaftlichkeit untersucht und dabei zehn derzeit am Markt verfügbare Tarife im Detail analysiert. Das Ergebnis: Nur vier davon sind günstiger als ein normaler Ökostromtarif für die Kunden in der Region. Die Wirtschaftlichkeitsanalyse habe außerdem eine Preisdifferenz der jährlichen Kosten von etwa 260 Euro zwischen dem teuersten und dem günstigsten Tarif ergeben, so die Bonner Analysten am Dienstag in einer Veröffentlichung. Die Namen der Anbieter veröffentlichten sie jedoch nicht.
Die Analyse erfolgte auf Basis der jährlichen Kosten – einerseits für das Angebot Photovoltaik-Anlage, Speicher und Reststrombezug in einer Cloud oder Community, andererseits für den regional günstigsten Ökostromtarif. Die Auswertung von EuPD Research ergab, dass die meisten Anbieter von Clouds und Communitys ihre Angebote nach Jahresverbrauch staffeln. Andere Anbieter würden die Preise dagegen erst bei einem Vor-Ort-Termin fest- und offenlegen, was intransparent sei. Ausschlaggebend für die Kosten sei die richtige Auslegung. „Bei Angeboten mit feststehender Cloudgröße hat sich in der Wirtschaftlichkeitsanalyse gezeigt, dass es sich oftmals für den Kunden lohnt die kleinere Cloudeinheit auszuwählen, auch wenn die größere Cloudeinheit mit der passenden Speichergröße der virtuellen Cloud eine vermeintlich optimale Lösung bietet“, heißt es von EuPD Research weiter. Die Analysten empfehlen den Kunden, die Wirtschaftlichkeitsberechnung selbst zu machen, um die für sie optimale Größe zu finden.
Neben der Wirtschaftlichkeit analysierte EuPD Research noch weitere Faktoren, die in die Bewertung der Modelle einflossen. Dazu zählten Preistransparenz, Service, Flexibilität, Informationsgehalt auf der Webseite, Vertragslaufzeit, deutschlandweite Verfügbarkeit und zusätzliche Einnahmequellen.
In der Mai-Ausgabe des pv magazine Deutschland haben wir ebenfalls verschiedene Cloud- und Communityangebote untersucht. Auch unsere Empfehlung lautet dabei, durchrechnen lohnt sich.
Zum Artikel im Heftarchiv
Zur Einzelheftbestellung/Zum Abo
Quelle: PV-Magazin
Link: EuPD Research: Cloud- und Communitytarife mehrheitlich nicht günstiger als Ökostromtarife

Tags: