Organische Photovoltaik: Opvius und Armor planen Zusammenschluss

15. Mai 2019 - 1 minute read

Gemeinsam wollen die beiden Unternehmen zum Weltmarktführer für flexible, organische Photovoltaik werden. Bis Juli sollen die Details ausgehandelt werden.Die beiden Photovoltaik-Unternehmen Opvius aus Kitzingen und Armor aus dem französischen Nantes haben die Unterzeichnung einer Absichtserklärung bekanntgegeben. Demnach soll Opvius in den Armor-Geschäftsbereich Beautiful Light integriert werden. Bis zum Juli 2019 wollen die Unternehmen die Details der Übernahme aushandeln.
„Dieser deutsch-französische Zusammenschluss würde zweifelsohne den Weltmarktführer für flexible organische Photovoltaik-Folien schaffen“, sagt Armor-CEO Hubert de Boisredon. Armor verfüge über die größte Produktionskapazität in der Technologie, Opvius über umfangreiche Erfahrung bei der Integration in reale Anwendungen. Opvius-Geschäftsführer Ralph Pätzold bezeichnet die angestrebte Übernahme als „eine einmalige Gelegenheit“. Dank der sich ergänzenden Fähigkeiten beider Partner sei es möglich, das Geschäft mit organischer Photovoltaik auf ein neues Level zu heben und in naher Zukunft in den Volumenmarkt einzusteigen.
Wie die Unternehmen weiter mitteilen, würde die Akquisition von Opvius es Armor ermöglichen, die Geschäftsentwicklung im Bereich organischer Photovoltaik zu beschleunigen und bis 2025 ein Umsatzziel von über 100 Millionen Euro zu erreichen. Parallel werde eine Ausgliederung von Armor Beautiful Light und eine Kapitalöffnung für Investoren geprüft.
Quelle: PV-Magazin
Link: Organische Photovoltaik: Opvius und Armor planen Zusammenschluss

Tags: