Huawei, Sungrow und SMA verlieren Marktanteile

2. Mai 2019 - 2 minutes read

Einer Analyse von Wood Mackenzie zufolge wuchs der globale Markt für Photovoltaik-Wechselrichter 2018 um acht Prozent. Kleinere Anbieter haben den großen Herstellern Marktanteile abgenommen.Der globale Markt für Photovoltaik-Wechselrichter ist etwas bunter geworden: Die fünf größten Hersteller kamen 2018 zusammen auf einen Marktanteil von 56 Prozent – im Jahr zuvor waren es noch 62 Prozent gewesen. Das zeigt eine neue Analyse des Marktforschungsunternehmens Wood Mackenzie Power & Renewables. Allein der Marktanteil der weltweiten Nummer Eins Huawei ist von 26 auf 22 Prozent gefallen. Als Grund dafür nennt Wood Mackenzie die Veränderungen der Photovoltaik-Politik Chinas im Mai 2018, welche die meisten chinesischen Hersteller betroffen hätten. Insgesamt wuchs der der globale Markt für Photovoltaik-Wechselrichter 2018 um acht Prozent.
Der Analyse zufolge belegt SMA mit einem Marktanteil von 8 Prozent weltweit Platz Drei, hinter Huawei und Sungrow Power Supply (15 Prozent). Auf den Rängen vier und fünf folgen Power Electronics (6 Prozent) und ABB (5 Prozent). Solaredge und Ingeteam haben es 2018 erstmals in die Top Ten geschafft.
Globaler Markt für Solar-Wechselrichter 2018, Wood Mackenzie Grafik: Wood Mackenzie Power & Renewables

Insgesamt 64 Prozent des globalen Absatzes der Hersteller entfielen 2018 auf den asiatisch-pazifischen Raum. Doch andere Regionen wuchsen stark: In Europa nahm das Geschäft mit Photovoltaik-Wechselrichtern um 50 Prozent zu, in den USA und Kanada um 21 Prozent und in Lateinamerika sowie in der Region Naher Osten/Afrika/Türkei um fast 40 Prozent.
Wood Mackenzie erwartet, dass Fusionen und Übernahmen sowie Rückzüge einzelner Photovoltaik-Hersteller aus Teilmärkten 2019 zu einer Konsolidierung des Marktes führen könnten.
Quelle: PV-Magazin
Link: Huawei, Sungrow und SMA verlieren Marktanteile

Tags: