Solarwatt startet neue Stadtwerke-Offensive

21. Januar 2019 - 3 minutes read

Das Dresdner Unternehmen will künftig als Partner kommunaler Energieversorger für deren Kunden Photovoltaik-Komplettsysteme für den solaren Eigenverbrauch anbieten. Zudem werden Solarwatt und Kiwigrid ihre Zusammenarbeit vertiefen, um die Integration der Elektromobilität in das Energiemanagement vorauszutreiben und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.Solarwatt will kommunale Energieversorger als Partner gewinnen. Die Stadtwerke hätten künftig die Möglichkeit, Photovoltaik-Komplettsysteme für die Eigenversorgung in ihr Angebot mit aufzunehmen, indem sie mit Solarwatt zusammenarbeiten. Die Pakete von Solarwatt enthielten alle Komponenten für eine Photovoltaik-Anlage, wie das Dresdner Unternehmen am Montag veröffentlichte. Die Anlagen würden nach den Wünschen der Stadtwerke konfiguriert und könnten auch als White Label-Lösung an die Kunden verkauft werden. Offiziell präsentieren will Solarwatt sein neues Angebot auf der E-World in Essen Anfang Februar.
„Es geht uns nicht darum, Energieversorger durch unsere PV-Systeme zu ersetzen. Wir möchten gemeinsam mit ihnen den Weg ins dezentrale Energiesystem der Zukunft gehen“, sagt Solarwatt-Geschäftsführer Detlef Neuhaus. Durch die Zusammenarbeit mit Solarwatt würden sich die Stadtwerke den finanziellen und zeitlichen Aufwand der Entwicklung einer Komplettlösung sparen sowie den Aufbau notwendiger Vertriebs- und Servicestrukturen. „Die Kundenansprüche steigen und auch die zunehmende Preissensibilität sind für Energieversorger eine Herausforderung. Mit unseren Komplettlösungen binden sie ihre Kunden stärker an sich, indem sie ihnen durch ein Paket zur solaren Eigenstromerzeugung viel mehr bieten als ein einfaches Stromprodukt“, sagte Neuhaus weiter.
Blick auf Elektromobilität
Der „Energy Manager“ sei Bestandteil des Komplettsystems, heißt es bei Solarwatt weiter. Die Plattform integriert demnach die wichtigsten energiewirtschaftlichen Anwendungen wie Stromspeicher, Wärmepumpen und Ladesäulen für Elektrofahrzeuge. Dabei sieht Solarwatt vor allem in der Elektromobilität einen großen Treiber für intelligente Photovoltaik-Anlagen. Das Energiemanagementsystem ermögliche das umweltfreundliche und netzentlastende Laden der Elektrofahrzeuge mit selbst erzeugtem Solarstrom. Zukunftsvision sei ein virtuelles Kraftwerk, in dem die einzelnen Erzeugungsanlagen der Haushalte über das Energiemanagement zusammengeschlossen werden.
Seinen „Energy Manager“ hat Solarwatt gemeinsam mit Kiwigrid entwickelt. Beide Unternehmen arbeiten seit 2012 daran und das neue Angebot an die Stadtwerke sei nun die „die erste Station einer vertieften Zusammenarbeit“, hieß es weiter. Der Fokus der Kooperation der beiden Dresdner Unternehmen liege auf der Integration der Elektromobilität sowie der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle.
Quelle: PV-Magazin
Link: Solarwatt startet neue Stadtwerke-Offensive

Tags: